Navigation
   Startseite
   Wir über uns
   Rund ums Bier
   Bier des Monats
   Bierverkostung
   Herunterladbares
   Gästebuch
   Verweise

   Schnellzugriff
   Nachrichten-Archiv
   Biere von A-Z
   Biere nach Ländern

   Suche

   Rechtliches
   Impressum
   Haftungsausschluß

   Umfrage
   Was soll Bier des
   Jahres 2017

   werden?


Zipfer Stefanibock
Austmann Northumberland
Gold Ochsen Special
Weisse Elster Pale Ale
Firestone Walker Union Jack IPA
Erl-Bräu Erlkönig Festbier
Ratsherrn Backyard Beach Summer Ale
Paulaner Münchner Hell Alkoholfrei
Kirchers Premium Pils
Hanscraft & Co. Bayerisch Nizza Wheat Pale Ale
Schmiedeknecht Dunkles Lagerbier
Benediktiner Weissbier Naturtrüb

   Kontakt
   Netzmeister: 
     E-Post

 
Zur Startseite
Brauhaus Goslar Gose Hell
Startseite > Bierverkostung > Brauhaus Goslar Gose Hell

 Bild  (vergrößern)
Brauhaus Goslar Gose Hell
 Note  
2,50
 (Schulnotenskala, 1-6)  
 
Datum
2012-04-23
 (zuletzt verkostet)  

Biersorte:
Gose

Alkoholgehalt:
4,8 %

Herkunft:
Goslar, Niedersachsen

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift):
Brauhaus Goslar, 38640 Goslar

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite):
http://www.brauhaus-goslar.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster:
TR: 2,5

Kommentar:
Zitronengelb, trüb. Weißer, flüchtiger Schaum. Im Geruch Zitrone, Gerste und Weizen. Im Vergleich zur "Döllnitzer Ritterguts Gose", die Leipziger Art der Gose, deutlich weniger Koriander. Leicht malziger Antrunk, zart hefig, mildes Weizenmalz und mehr noch "getreidiges" Gerstenmalz. Unkomplizierte und ansprechende Geschmackswelt. Mehr malzsüßlich, als säuerlich, das erhöht den Süffigkeitsfaktor verglichen mit den mitteldeutschen Vertretern der Sorte. Zudem aromatisch weniger intensiv und nicht so komplex. Zitrusgeschmack. Im Abgang grasiger Hopfen, moderat herb, ein paar Gewürze wie Salz und Koriander - aber nicht sehr viel.