Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Barbãr Winter Bok
Bild  (+) Barbãr Winter Bok
Note

3,50

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Dunkles Spezialbier

Alkoholgehalt
8,0 %

Herkunft
Quenast, Gemeinde Rebecq, Wallonisch-Brabant, Belgien

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Brasserie Lefèbvre S.A., Croly, 54 - B 1430 Quenast Belgique - Belgium

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.brasserielefebvre.be/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TK: 3,5
TR: 3,5

Kommentar
Aussehen: dunkle braune Farbe, trüb. Etikett: Wird auf dem Etikett als "Brown Strong Ale" eingestuft. Die Zutatenliste sieht übersetzt so aus: Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, 2,5 % Honig, steirischer Hopfen, Zucker, Bitterorangen, Koriander, Hefe. Geschmack: Von Beginn an extrem vielschichtiger Geschmack, der durchaus den Trinker zu überfordern vermag. Wie die Zutatenliste schon andeutet, vermischen sich hier Gewürze (Koriander) die Süße von Honig und Zucker, Weizenmalz sowie sehr herbe fruchtige Aromen ("orange curaçao" bzw. "bitter oranges"). Fazit: Interessant, aber zuviel von Allem. Die Süffigkeit leidet unter der Reizüberflutung. Sonstiges: "Barbãr Winter Bok" ist die Wintervariante des hellen "Barbãr" und wird von Oktober bis Februar gebraut.